Heute folgt unsere Red Star Cotton Erfahrung. Lange Zeit dachten wir, dass die Muji-Watte das Nonplusultra ist. Klar, in der Anschaffung ist sie preiswert und fast unverwüstlich. Auch die Saugfähigkeit war für viele Jahre optimal. Doch je spezieller die Verdampfer und Coils wurden, umso mehr wird die Muji-Watte in den Hintergrund befördert. Viele schwören auf die ungebleichte Watte aus dem Drogeriemarkt, wer sich mit dem Thema jedoch ein wenig mehr auseinandersetzt, der ist früher oder später auf der Suche nach der ultimativen Alternative. Stellt die Red Star Cotton wirklich eine Alternative dar? Schauen wir sie uns einmal genauer an.

DIY Watte für RDA

Unsere Red Star Cotton Erfahrung:

Die Watte kommt in allseits bekannten Chubby Gorilla Flaschen, worin sich ein Wattestrang (10 Gramm) versteckt. Der Strang ist praktisch, da er individuell in Länge und Breite abgeschnitten werden kann. So fällt weniger „Verschnitt“ an und man muss nicht – wie bei der Muji-Watte – mit diversen Streifen hantieren. Ein wenig unpraktisch ist, wie sollte es auch anders sein, der Deckel der Flaschen. Beim Öffnen der Chubby Gorilla Flaschen kann dir unser Video weiterhelfen.

Aber kommen wir nun einmal zum Praxistest. Ich persönlich bin viel mit Tröpflern unterwegs, egal ob auf einer Tube, einem Squonker oder auf der Minikin. Grundsätzlich ist mir die Watte hier völlig egal, denn nachtröpfeln muss ich so oder so in regelmäßigen Abständen. Beim Nudge allerdings häufiger, als mir lieb ist. Warum? Weil er keine richtige Wanne besitzt, anders beim Peerless. Mit der Muji-Watte habe ich das Gefühl, dass ich alle 2-3 Züge direkt nachtröpfeln muss, um keinen kokeligen Geschmack zu haben. Bei der Red Star Cotton kann ich, richtig verlegt, weit über 10 Züge nehmen und habe noch immer den intensiven Geschmack des Liquids, so wie ich ihn haben möchte. Das nachtröpfeln hat sich für mich drastisch reduziert.

Auf der Webseite von Red Star Cotton steht, dass die Watte besonders gut für RDA’s und RDTA’s wäre. „So ein Quatsch“, dachte ich am Anfang. Mittlerweile kann ich der Aussage des Herstellers einfach nur zustimmen!

Ebenfalls habe ich bei der Red Star Cotton die Erfahrung gemacht, dass sie absolut keinen Eigengeschmack hat. Während ich bei der Muji, aber auch bei der Nebula-Cotton, eine gewisse Zeit lang einen verfälschten Geschmack in Kauf nehmen musste, ist bei der Red Star Watte der reine Liquidgeschmack direkt vorhanden. Das gefällt mir wirklich sehr gut.

Laut Hersteller handelt es sich hierbei um eine Mischung aus verschiedenen Baumwollfasern, die allesamt aus kontrolliertem Anbau stammen. Sowas ist natürlich immer schwer nachzuverfolgen, jedoch merkt man auf Anhieb, dass hier keine billige Watte von DM, Rossmann und Co. umverpackt wurde!

RedStarCotton Erfahrung

Meinung zur Red Star Cotton
Ich bin sehr überrascht. Für 6,50 EUR bekommt man eine wirklich saugfähige Watte, die zudem absolut keinen Eigengeschmack hat und individuell abgeschnitten werden kann. Egal ob im RDA oder in meinem Aromamizer RDTA V2, die Liquidspeicherung ist enorm, es schmeckte zu keiner Zeit verkokelt und das nachtröpfeln hat sich im Tröpfler sehr reduziert. Am Ende hat man sogar noch eine schöne Flasche, welche man für seine Lieblingsliquids weiterverwenden kann.

Ich persönlich bin absolut überzeugt von der Watte und werde sie definitiv nicht das letzte Mal geordert haben.

Rabatt auf jeden Einkauf
Ab sofort erhält jeder, der den folgenden Code bei seiner Bestellung angibt, insgesamt 5% Rabatt im Onlineshop. Hinzu kommt, dass Chris diese 5% aus den jeweiligen Bestellungen an Social Vapers e.V. spendet. Der Rabatt funktioniert bis auf unbestimmte Zeit. Rabattcode: socialvapers

Red Star Cotton auf: Facebook | Instagram | Webseite

Diese Artikel könnten dich auch interessieren ...